Intervalltraining


Fitness definiert sich vor allem darüber, wie schnell sich der Körper an wechselnde Belastungen/ Belastungsspitzen anpassen kann.

Neben der durch Training recht schnell zu erreichenden verbesserten Anpassungsfähigkeit des Herz-, Kreislaufsystems, betrifft das aber auch die Orthopädische Anpassung von Muskeln, Gelenken und Sehnen. Mit langen Läufen im moderaten Tempo, oder anderen Ausdauersportarten kann man durchaus eine langsame aber stetige Verbesserung der Fitness erreichen. Da sich der Körper aber irgendwann an die immer gleiche Belastung gewöhnt, ist oft ab einem bestimmten Punkt keine weitere Verbesserung spürbar oder man hat sogar das Gefühl der Stagnation. Nun ist es wichtig neue, wechselnde Trainingsreize zu setzen.

 

Besonders effektiv ist hierbei Intervalltraining, bei dem sich nach einer Aufwärmphase intervallartig mehrere Belastungsspitzen mit kurzen Erholungsphasen abwechseln. Dabei sollten sich die Erholungsphasen im 3. Bereich der Herzfrequenzzonen (70 - 80 % der maximalen Herzfrequenz) bewegen, also nicht soweit absinken. Am Ende des Intervalltrainings ist dann eine Phase des langsamen "Herunterfahrens" wichtig.

 

Ein komplettes Intervalltraining kann man sich über das POLAR- Trainingsprogramm auf die POLAR M400oder V800 laden und sich während des Trainings die Pulsbereiche, Restzeit der jeweiligen Phase, gelaufene Geschwindigkeit und Strecke anzeigen lassen.


Jedoch ist die Einhaltung der Phasen gar nicht so einfach, da man besonders in der Aufwärmphase tendenziell meist zu schnell läuft und einem die Phasen der Leistungsspitze wiederum unendlich lange erscheinen.
Um dabei nicht immer auf die Uhr sehen zu müssen, wird man von der Polar- Uhr durch akustische Signale auf Abweichungen (zu schnell oder zu langsam) und das Ende der jeweiligen Intervallphase hingewiesen.

 

Aber Vorsicht, Intervalltraining ist eine hohe bis sehr hohe Belastung und daher für Anfänger nicht geeignet. Auch wird man feststellen, das ein relativ kurzes Intervalltraining einen viel mehr auspowert, als eine sehr lange normale Laufeinheit oder Rennradtour.

 

Hier mein Intervalltraining vom 1.6.2016 (zum vergrößern auf das Bild klicken)

Geplantes Intervall für den 4.6.2016 (zum vergrößern in das Bild klicken)