Herzfrequenzmesser Polar RCX3 (Juli 2012)


Seit 1 Woche habe ich  den POLAR RCX3 (der kleine Bruder des RCX5), und es ist nun schon mein 3. POLAR in ca.8 Jahren. Das der finnische Herzfrequenzspezialist POLAR  Marktführer auf diesem Gebiet ist , erkennt man an den Entwicklungen der letzten Jahre,.......und am Preis. Trotz der großen Auswahl an verschiedenen Geräten, kann doch jeder genau seinen POLAR finden.
Wichtig ist hier eine gute Beratung in einem Fachgeschäft. Am besten, die Verkäufer sind selbst Laufer oder Radsportler.

Die neuen Geräte RCX3 und 5 sind  erweiterbar und damit  eine gute Basis für weitere Trainingsziele. Man muss sich also nicht schon zu Beginn für ein Einsteiger- oder Profigerät entscheiden (enorme Preisspanne), sondern kann das Grundgerät mit Herzfrequenzsensor kaufen und dann je nach Bedarf um Laufsensor, Radgeschwindigkeits- und Trittfrequenzsensor und/ oder GPS- Sensor erweitern.

Der RCX3 mit Herzfrequenzsensor und DataLink ( Übertragung der Trainingsergebnisse auf PC) kostet ca. 170 € und hat alle Optionen zur Erweiterung im Gerät. Der Herzfrequenzsensor verfügt  über die neue fehlerresistente Funkübertragung w.i.n.d.

 

Die aufgezeichneten Daten kann man mit dem DataLink (USB- Gerät) und der kostenlosen Software WebSync übertragen und lokal mit dem Programm POLAR Protrainer 5 (ca. 42 €) oder Online auf der Webseite www.polarpersonaltrainer.com auswerten. Trotz der sehr umfangreichen Auswertungen (lokal und online) sind diese übersichtlich.

.

.

Hier Beispiel der Auswertung einer Trainingseinheit:

Lauftraining am 7.7.2012, Distanz: 6,73 km, max HF: 156 S/min, Durchschn. HF 148 S/min; Trainingsdauer: 43:01 min.

In der Auswertung ist die Aufzeichnung der HF über das gesamte Training zu sehen,und wann und wie lange in den einzelnen Trainingszonen trainiert wurde.

(Erklärung der Trainingszonen siehe: Trainingsgrundlagen).

 

Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

.

.

.

Hier nun einige interessante Funktionen:

4 Sportprofile - Laufen, Radfahren 1, Radfahren 2, andere Sportart (z.b. Skilanglauf oder Krafttraining). Für jedes Profil können spezifische Einstellungen vorgenommen werden.

4 Displays - Anzeigen mit verschiedenen Kombinationen von Werten wie Herzfrequenz, Trainings- und Rundenzeiten, Kalorienverbrauch, Zonenpointer, Zeit in der jeweiligen Trainingszone (5 Trainingszonen)und Uhrzeit

Zwischenzeiten - Aufzeichnen und Auswerten von Zwischen/ Rundenzeiten auf Knopfdruck

5 Trainingszonen (Herzfrequenzzonen) - Sehr leicht (50 - 60% HFmax, leicht (60 - 70% HFmax), Mittel (70 - 80% HFmax), Hart (80 - 90% HFmax) und Maximum (90 - 100% HFmax).Die Trainingszonen stellen sich als Startwert (maximale HF) automatisch nach Alter und Geschlecht ein. Können aber auch manuel angepasst werden.

Polar ZoneOptimizer - personalisierte Sportzonen: Die ZoneOptimizer Funktion passt die persönlichen Herzfrequenzzonen basierend auf dem aktuellen Trainingszustand für jede einzelne Trainingseinheit an.

Polar OwnIndex - Fitness Test: Beim OwnIndex handelt es sich um einen wissenschaftlich anerkannten Fitnesstest. Der OwnIndex ermöglicht im entspannten Ruhezustand die kardiovaskuläre leistungsfähigkeit zu ermitteln. Die kardiovaskuläre Leistungsfähigkeit ist das maß für den individuellen Fitnesszustand.

Batteriewechsel - kann nun selbst durchgeführt werden.

.

.